Du bist nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

TeamSpeak

Discord

Clausewitz für unterwegs

„Die Strategie bestimmt den Punkt, auf welchem, die Zeit, in welcher und die Streitkräfte, mit welchen gefochten werden soll; sie hat also durch diese dreifache Bestimmung einen sehr wesentlichen Einfluss auf den Ausgang des Gefechts.“

Dieser Satz Clausewitz' aus den 1830er Jahren hat die Entwicklung der Waffentechnik bis heute überlebt und zeigt sich auf Ebene unserer Simulation beispielsweise hervorragend in der Einsatzplanung eines Package:
In Planung und Koordination der Aufgaben der einzelnen Flights im Package liegt die Grundlage, ob es erfolgreich wirken kann, sein Einsatz abgebrochen werden muss oder ob es, im schlimmsten Fall, aufgerieben wird.

Dass es dabei nicht darum geht, möglichst ausgefeilte Schlachtpläne zu entwerfen und komplizierte Manöver auszuführen, ist später aufbauend auf Clausewitz' Grundaussage in zahlreichen Studien als „Ökonomieprinzip“ erkannt und dargelegt worden. Basierend unter anderem auf den Tücken der FRIKTION, die wir bereits kennengelernt haben, kommt beispielsweise Einstein zu seiner Feststellung „Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.“

Einfachheit beginnt für Clausewitz mit der Überlegenheit der Zahl und der Konzentration der Kräfte im Raum. „Die beste Strategie ist: immer recht stark zu sein, zuerst überhaupt und demnächst auf dem entscheidenden Punkt. [Es gibt] kein höheres und einfacheres Gesetz für die Strategie als das: seine Kräfte zusammenhalten.“

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1st Glory Wings. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:39

Eyefinity-Panoramablick

Ich mache hier mal ein neues Thema auf, um Hintergründe und Erfahrungen zu sammeln.

Dabei ist mein Ziel 3 x 24" Samsung SA350 mit 50 -60 FPS bzw. 40 FPS mit TGP zusammenzuschließen.

Mir ist klar, dass ich zusätzlich zu den beiden Monitoren eine neue Grafikkarte und einen neuen Prozessor (Mainboard) brauche. (Z.Z verbaut AMD II4 965 und ATI 6950)

Wo geht die Reise hin? ;( ;( ;(

Intel i7-3770K und ATI 7970 xyz!!!????

Mal abwarten was Dro16 mit seiner neuen Höllenmaschine für Leistungsdaten hervorzaubert.

Gruß
Freelancer
Der Weg ist das Ziel- insbesondere der Rückweg!


2

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:56

RE: Eyefinity-Panoramablick



Intel i7-3770K und ATI 7970 xyz!!!????


Für den Anfang nicht übel. Die CPU sollte genug Dampf haben, aber bei der 7970 wirste definitiv auf ein High-End Exemplar gehen müssen oder gar 2 davon fahren... Also für die Graphikheinheit kannste mal 4 - 600 Euro hinlegen... :D Bei deinen 50 FPS...Aber der Weg is schon mal nicht falsch.

Bin ja gespannt, die 7970 Variante liegt auch hier, und wenn die CPU rennt kann man ja mal berichten :)
Kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen ? :D

:hmmz: Je mehr Selbstmordattentäter, desto weniger Selbstmordattentäter :thumbsup:


3

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:59

Auch meine Gedanken gehen in diese Richtung, wenngleich ich nur einen 24" brauche. :winki:

Meine Hardware.

SAPPHIRE Radeon HD 7970 VAPOR-X GHz Edition

UND

den angsprochenen i7-3770K.

Ein erster Test in BMS (normaler Flug), denke mit allen Grafikmöglichkeiten, muss ich noch prüfen, mehr als 100 Frames.

:thumbup:

Wie so oft, eine Frage des Geldes.

Gruß
Dro16

Melde mich mal wenn alles läuft.
-------------------------------------------------------------------------------------------------- Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

4

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:03

was wollt ihr mit sovielen Frames..alles über 25 nehmt ihr eh nicht mehr wahr....
-Eine Smith&Wesson übertrumpft vier Asse-
-You Gotta Be Shittin' Me-

5

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:12

Jaws,

mit den 25 FPS hast Du recht aber nur in 2D.... sobald Du den TrackIR nutzt, macht sich unter 30 FPS ein störendes Ruckeln bemerkbar.

Meine Erfahrung bei 50 FPS kannst Du mit dem TrackIR auch ruckelfrei flott zur Seite schauen (bei A-A entscheidend).

Mir ist bewusst, dass wir hier über Begehrlichkeiten auf hohem Niveau reden :D

Gruß
Freelancer
Der Weg ist das Ziel- insbesondere der Rückweg!


6

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 19:21

was wollt ihr mit sovielen Frames..alles über 25 nehmt ihr eh nicht mehr wahr....


Dann limitier deine Rennsimulationb mal auf 25 FPS... da wirst nicht mehr so extem viel Spass haben. Das is leider so. So 40 - 50 wären nahezu perfekt. Je nach Monitor macht mehr als 60 dann auch wieder keinen Sinn, da das Bild ja nur 60 mal aufgefrischt wird, von daher is vsync da ideal.

Wichtig is bei 3-Schirm Betrieb aber nicht unbedingt der Graphikchip an sich, wichtig wird hier dann die Pixelfüllmenge und der vorhande Speicher sowie die Speicheranbindung. Und hier sind die 3 GB Modelle von AMD einfach deutlich über den Nvidia. Die Rechenleistung selber is in etwa vergleichbar.
Kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen ? :D

:hmmz: Je mehr Selbstmordattentäter, desto weniger Selbstmordattentäter :thumbsup:


7

Freitag, 28. Dezember 2012, 13:35

Mehr als 25 fps macht kann das Auge zwar nicht ausmachen, aber schnelle Kameraschwenks werden dann als verschwommen wahrgenommen. Aktuellstes Beispiel ist der Hobbit- Film, welcher in HFR gedreht wurde. Also übertragen aufs Zocken kann man von ca. 50 Frames als Optimum ausgehen, mehr als 60 machen, wie Cupra schon sagte nur bei Monitoren Sinn, welche auch selbst mehr als 60Hz unterstützen.

8

Freitag, 4. Januar 2013, 09:01

Technische Voraussetzung:

Laut ATI:

"Connecting multiple monitors for AMD Eyefinity technology couldn’t be simpler. There are easy rules to remember:

  1. The first two monitors can connect to the graphics card with any display output on your product: HDMI, VGA, DVI or DisplayPort.
  2. The third (or greater) display must be connected to the graphics card via DisplayPort.
  3. If your monitor does not have a DisplayPort connection, you will
    need an inexpensive active DisplayPort adapter for it. DVI to DP
    adapters can be had for less than $30 USD."
Gruß
Freelancer
Der Weg ist das Ziel- insbesondere der Rückweg!


9

Samstag, 5. Januar 2013, 15:03

Es fällt schwer sich nur auf die technischen Erfahrungen zu beschränken, da der Begriff vituelle Flugsimulation bzw. Fluggefühl eine überwältigende und neue Dimension (Suchtfaktor) erreicht. :hechel:


Planungsphase:

Obwohl unterschiedlich Monitore möglich sind, (meine Testphase 19"-24"-19") sollten die gleichen Monitore bzw. Monitore mit der gleichen Auflösung, eingeplant werden, da ansonsten die kleineren Monitore die max. Auflösung vorgeben, was bei dem Großen zu Verzerrung führt.

Gruß
Freelancer
Der Weg ist das Ziel- insbesondere der Rückweg!


10

Samstag, 5. Januar 2013, 16:10

Eyefinity ist ohne zusätzliche Software nutzbar. Sobald mehr als zwei Monitore angeschlossen wurden, ist das Einstelltool von ATI im Engine Control Center (früher Catalyst) sichtbar bzw. aktiv.
Mit zwei-drei Schritten ist es bereits eingestellt. :thumbup:

Gruß
Freelancer
Der Weg ist das Ziel- insbesondere der Rückweg!


Ähnliche Themen