Du bist nicht angemeldet.

TeamSpeak

Discord

Clausewitz für unterwegs

„Die Strategie bestimmt den Punkt, auf welchem, die Zeit, in welcher und die Streitkräfte, mit welchen gefochten werden soll; sie hat also durch diese dreifache Bestimmung einen sehr wesentlichen Einfluss auf den Ausgang des Gefechts.“

Dieser Satz Clausewitz' aus den 1830er Jahren hat die Entwicklung der Waffentechnik bis heute überlebt und zeigt sich auf Ebene unserer Simulation beispielsweise hervorragend in der Einsatzplanung eines Package:
In Planung und Koordination der Aufgaben der einzelnen Flights im Package liegt die Grundlage, ob es erfolgreich wirken kann, sein Einsatz abgebrochen werden muss oder ob es, im schlimmsten Fall, aufgerieben wird.

Dass es dabei nicht darum geht, möglichst ausgefeilte Schlachtpläne zu entwerfen und komplizierte Manöver auszuführen, ist später aufbauend auf Clausewitz' Grundaussage in zahlreichen Studien als „Ökonomieprinzip“ erkannt und dargelegt worden. Basierend unter anderem auf den Tücken der FRIKTION, die wir bereits kennengelernt haben, kommt beispielsweise Einstein zu seiner Feststellung „Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.“

Einfachheit beginnt für Clausewitz mit der Überlegenheit der Zahl und der Konzentration der Kräfte im Raum. „Die beste Strategie ist: immer recht stark zu sein, zuerst überhaupt und demnächst auf dem entscheidenden Punkt. [Es gibt] kein höheres und einfacheres Gesetz für die Strategie als das: seine Kräfte zusammenhalten.“

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1st Glory Wings. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 12. September 2015, 23:53

Neues AB-Layout Kastelli

Wenn wir bei Erscheinen von Aegean 1.6 noch in Kastelli stationiert sind müssen wir uns wohl umgewöhnen: Kastelli wurde dafür 1:1 umgesetzt!

<img src="http://i8.photobucket.com/albums/a40/neystratiou/LGTL_Kasteli.jpg" alt="LGTL_Kasteli.jpg" title="LGTL_Kasteli.jpg" style="font-size: 0.85em;" />
BG Reaper
____________________________________________________
"Fighter pilots make movies, bomber pilots make history!



2

Montag, 14. September 2015, 11:04

KASTELI umgewöhnen...

Na toll - endlich gemäß "reality"

Scheint aber noch zu dauern - da fehlt ja noch EINIGES !!

Aber wir werden uns wohl nur merken müssen, dass wir von der RWY 02 dann RECHTS rum auf den taxiway und zum Parken kommen...

sollte drin sein :D


Der Rest (Instr und auch Visual Approaches / Departures, TACAN, Frequenzen etc ) wird wohl bleiben weil bereits jetzt Richtig

Gruss

SPARROW

3

Montag, 14. September 2015, 11:20

Ich freu mich über jedes neue Layout, endlich weniger von "kennst du eine Airbase kennst du alle" :)

Knapp wirds halt mit den Parkpositionen. Hauptsächlich am Missionbeginn beim Rampstart, zurück kommen ja eh meistens nur die Hälfte :D
BG Reaper
____________________________________________________
"Fighter pilots make movies, bomber pilots make history!



4

Sonntag, 11. Oktober 2015, 22:15

Kasteli NEU ist schon fast fertig:




Aber es gibt auch einen neuen Approach und neues Holding für Kasteli RWY02, alles im demnächst erscheinenden Aegean 1.6 enthalten!

BG Reaper
____________________________________________________
"Fighter pilots make movies, bomber pilots make history!



5

Montag, 12. Oktober 2015, 19:28

Es ist ja schön zu sehen, dass unsere AB ihr wahres Layout bekommt.
Das macht es gleich noch viel interessanter von dort aus zu fliegen.

Ich wundere mich nur über den TACAN Approach. :blush2:
Gibt es besondere Bedingungen, wo die LGR-9 und 27 zu beachten sind?
Ich dachte immer, dass Restricted Areas immer gelten und zu beachten sind.
So geht der Anflug ja duch beide Zonen durch.

Unser ASSIMI - Range Procedure kann so dann auch nicht mehr geflogen werden.
Wenn ich einen Missed Approched auf Kasteli habe, fliege ich in 9000ft ziemlich genau auf Repon / Tyche zu.
Das kann eng werden wenn die Range geöffnet hat.

Was sagen unsere Experten dazu?

Gruß
Keule
-------------------------------------------------
Krieg ist leichter angefangen als beendet.
(Napoleon Bonaparte)


6

Montag, 12. Oktober 2015, 19:58

mein ERSTER EINDRUCK:

ich halte da nicht all zuviel von!

1.) wegen der Sperrgebiete (natürlich könnte hier argumentiert werden, dass keiner einen TACAN Approach fliegt wenn so gutes Wetter ist, dass Range-Betrieb möglich ist - oder dass diese R-Gebiete nur "temporär" gelten und ansonsten via NOTAM aktiv werden...
Das klingt doch schon an und für sich sehr unwahrscheinlich !

2.) welcher missed approach geht denn IN DER GLEICHEN HÖHE wieder mitten in den publizierten approach rein??
Das ist sicherheitstechnisch einfach nicht ok!!!
ausserdem ist er VIEL ZU LANG - jeder der hier missed approach macht müsste gleichzeitig fast schon Luftnotlage wegen Spritknappheit
erklärenda er erst noch den halben TACAN approach nach Süden erneut durchfliegen muss um ANSCHLIESSEND auf einem 27NM arc für mehr
als 200 radials (208 !!) in das holdng zu gehen.......!!??
Hat mal jemand nachgerechnet,WIE LANG insgeasamt dieser missed approach ist?!!

DAS SIND 24,7 + 2 * PI * r (27NM) / 360 *208 = 24,7 + 98,01 = total 122,7 NM !!!!!!

UNSINNIG

3) die angegebenen descent angles mit 2.5° entsprechen glaub ich nicht den 409 ft/NM die daneben stehen


Was toll ist und eigentlich ungeahnte und BESSERE Möglichkeiten hier zuläßt ist die Tatsache, dass die TACAN Station wohl jetzt in RWY Verlängerung steht !!

Sehr gut!


Grüße

SPARROW


ANMERKUNG vom 21. Okt15

Beitrag enthält Missinterpretation Meinerseits !

Siehe später folgenden Beitrag No 21/ Seite 3 zu diesem Thema

Sorry

SPARROW

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sparrow« (21. Oktober 2015, 13:31)


7

Montag, 12. Oktober 2015, 21:38

Das hat mich natürlich auch gleich verwundert und ich hab Nikos dazu im BMS-Forum befragt. Ich bin so frei und poste hier seine Antwort:

Well about your question "why did i changed the procedure?", well the answer is easy:
We/you want and always ask for more realism, right?
Check the below real procedure and then you have your reply:



Now you may ask me: "O.k. Nikos, i got your point but inside the real chart there is no LGR-9.".
Well in that we have: Actually the area LGR-9 now is a Local Flying Area, the Local Flying Area Assimi with limits from GND to 6,000.
So Local Flying Areas usually used for small planes to do VFR practise and not for military jets to have a firing range. But in Aegean exactly there we have a firing range.
So as in real life similar situations, simply a NOTAM by the headquarters can solve the possible issue and take care the safe separation.
As an example, i should personally order my pilots in my squadron to:
- (for the joining the range planes) execute a left turn exiting the range just after their last pass on it with a heading of 190 deg. to intercept the KLI R-230 outbound and to manage to fly to FL90, means to be at that altitude if practicable at KLI R-230/24.7 DME, else to that altitude mandatory at the end/exit of the KLI 27 DME arc.
- (for the rest approaching to Kasteli planes) cross the KLI TACAN with a course that avoid to cross the LGR-9 area, and then outbound via KLI R-202 at FL90 until reach holding. Then following holding pattern for once, they can establish a final course to execute the TACAN approach.
I think that you understand me, right?
Nikos.
BG Reaper
____________________________________________________
"Fighter pilots make movies, bomber pilots make history!



8

Montag, 12. Oktober 2015, 22:39

Zusatzinfo: die uns bis jetzt bekannte Procedure für TACAN RWY 02 auf Kasteli hat sich Nikos für ein Mission-Projekt seiner Staffel kurzfristig zusammengebastelt. Kasteli war damals ein Ausweichflughafen für sie und nachdem der reale Approach für ihre Zwecke viel zu lang war hat er einen kürzeren APP entwickelt. Dieser floss dann auch ins Aegean 1.3 ein und wird jetzt mit dem demnächst erscheinenden Aegean 1.6 durch die reelle Procedure ersetzt.
BG Reaper
____________________________________________________
"Fighter pilots make movies, bomber pilots make history!



9

Dienstag, 13. Oktober 2015, 09:06

Hallo!

Freuen wir uns über jede Weiterentwicklung des Games, egal an welcher "Schraube" gedreht wird, es kommt uns zugute.

Ich finde es klasse, dass Nikos versucht unseren Homeplate zu verbessern. Dies zeigt für mich auch ein Stück Verbundenheit mit unserer Staffel. Er versucht eine möglichst realistische Umsetzung, dies mit den Karten von Jeppesen als Grundlage.

Bislang haben wir, unter dem strengen Auge von Sparrow, immer Anpassungen der "Papierlage" vornehmen müssen bzw. es galt völlig neue zu kreieren. Denke ich an die Vorgaben Assimi zurück so sind diese aus unserer Feder, dies über Tage hinweg entstanden. Ich denke, wir werden es ähnlich handhaben.

Vielen Dank an Nikos und sein Team, freuen wir uns auf Aegean 1.6!

Gruß
Dro16

Gruß
Dro16
-------------------------------------------------------------------------------------------------- Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

10

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 11:49

Hi Leute

Anpassung an die Realität - GROSSARTIG und eigentlich immer begrüssenswert!
EIGENTLICH

Natürlich auch im Falle von KASTELI - hier speziell das airport layout und die realistische Lage der Tacan Station

Von Jeppesen als Grundlage wird einfach ausgegangen ohne die militärischen Notwendigkeiten und Möglichkeiten zu beachten.

Meines Erachtens ein Fehler!

Jeppesen ist grösstenteils fürzivile Anflüge "gestrickt" - Militärs haben/hätten da immer die Authorität, ihre "eigenen" Karten (auf Grundlage der real existierenden Gegebenheiten wie Gebäude, Anlagen, Höhenstrukturen, Gebirge u Hindernisse)zu erstellen.

Wenn dieser Kasteli App für das Tacan 02 eben nun so aussieht, dann ist er einfach auch mal kritisch zu beleuchten (was ich in meiner Anmerkunggetan habe)
Ich kann nur dabei bleiben!!

Kasteli ohne ILS und bei schlechtem Wetter erfordert nun duch diesen Approach ein wesentlich höheres Minimum Fuel level - für militärische Operationen sicher eine grosse Einschränkung!!

Bevor ich eine über 100NM missed approach für einen erneut mehr als 80 NM dauernden Approach machen würde, würde ich eine DIVERSION zum Beispiel nach Souda Base machen

Definitiv


ANMERKUNG vom 21. Okt15

Beitrag enthält Missinterpretation Meinerseits !

Siehe später folgenden Beitrag No 21/ Seite 3 zu diesem Thema

Sorry

SPARROW

Vielleicht sollte man dies einfach mal im Auge behalten

Wie grob gestrickt dieser Jeppesen Approach ist kann man auch daran erkennen, dass:1) ein "circling" für die andere RWy zwar in den Minimas aufgeführt ist abenr a) weder erklärt noch hinreichend erhöhte Minimas gegenüber einem "straight in" hat (geschweige dann für verschiedene aircraft categories hier. Verschiedene minimas aufführt, was jedoch wegen unterschiedlicher turn-radien notwendig wäre)
2) auch -mal wieder - in den missed approach procedures der Fehler 10000ft statt FL100 auftaucht - für ein offizielles Dokument nicht gerade Vertrauenserweckend

Auch komme ich auf meine Anmerkungen mit den angegebenen descent rates versus descent angle zurück - das stimmt meiner Meinung nach nicht

Was will ich damit sagen?


Kritisch bleiben, Jungs!

Auch Jeppesen ist nicht das Gelbe vom Ei

Bzgl ASSIMIy und dem Tacan Approach hat Nicos natürlich recht - so wie ich auch schon schrieb kann man dies per NOTAM einfach klären

Hier prallt halt Realität auf BMS Flugsimulation.


Egal - freuen wir uns auf das neue Aegaean theater und nehmen es wie es kommt - aber bleiben kritisch dabei, bitte !!!


Sparrow

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sparrow« (21. Oktober 2015, 13:33)


Ähnliche Themen