Du bist nicht angemeldet.

TeamSpeak

Discord

Clausewitz für unterwegs

„Die Strategie bestimmt den Punkt, auf welchem, die Zeit, in welcher und die Streitkräfte, mit welchen gefochten werden soll; sie hat also durch diese dreifache Bestimmung einen sehr wesentlichen Einfluss auf den Ausgang des Gefechts.“

Dieser Satz Clausewitz' aus den 1830er Jahren hat die Entwicklung der Waffentechnik bis heute überlebt und zeigt sich auf Ebene unserer Simulation beispielsweise hervorragend in der Einsatzplanung eines Package:
In Planung und Koordination der Aufgaben der einzelnen Flights im Package liegt die Grundlage, ob es erfolgreich wirken kann, sein Einsatz abgebrochen werden muss oder ob es, im schlimmsten Fall, aufgerieben wird.

Dass es dabei nicht darum geht, möglichst ausgefeilte Schlachtpläne zu entwerfen und komplizierte Manöver auszuführen, ist später aufbauend auf Clausewitz' Grundaussage in zahlreichen Studien als „Ökonomieprinzip“ erkannt und dargelegt worden. Basierend unter anderem auf den Tücken der FRIKTION, die wir bereits kennengelernt haben, kommt beispielsweise Einstein zu seiner Feststellung „Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.“

Einfachheit beginnt für Clausewitz mit der Überlegenheit der Zahl und der Konzentration der Kräfte im Raum. „Die beste Strategie ist: immer recht stark zu sein, zuerst überhaupt und demnächst auf dem entscheidenden Punkt. [Es gibt] kein höheres und einfacheres Gesetz für die Strategie als das: seine Kräfte zusammenhalten.“

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1st Glory Wings. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Brainstorm

unregistriert

1

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 18:40

Wegpunkte hinzufügen/entfernen

Wegpunkte verlegen kein Ding, aber kann man während seines Aufenthaltes im Cockpit einzelne Wegpunkte im MFD löschen oder hinzufügen? Hab ne ganze Weile gesucht und nichts darüber gefunden. Vielleicht über die ICP/List-Site?

2

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 18:46

jo, geht über icp eingabe. gelöscht habe ich zwar noch keinen, aber hinzufügen geht.

3

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 18:48

einfacher ist da der "MARK" befehl über icp 7. dann hast du ein rotes kreuz im mfd.

Brainstorm

unregistriert

4

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 19:11

Der Mark-Befehl ist mir bekannt. Der hat allerdings den Nachteil, dass man nur aufgeschaltete Ziele markieren kann (GPS-Koordinaten sind nicht veränderbar). Wie geht das mit dem Hinzufügen? Hab selber auch schon versehntlich welche gelöscht, weiss aber nicht mehr wie... (vielleicht war das auch ein Bug):aua:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Brainstorm« (1. Dezember 2004, 19:31)


5

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 20:57

bei mir ist das schon wieder eine ewigkeit her und mein handbuch liegt nicht bei mir :rolleyes: ich werd das mal da oben probieren und dir bescheid geben...so schwehr wars ja nicht :D

6

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:02

so, ich hab das mal sekbst wieder probiert im pit...entweder ich hab da was verwechselt mit PRÄZ. WAYPOINT oder derfalcon konnte das mal unter einen früheren status :D (glaub ich net). mir selbst ist nur der MARK befehl bekannt und das verschieben der koordinaten. ich dachte nur, dass ich das schon mal gemacht habe, sorry...war sicher nur der PW.

7

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:16

Mein Gerede,
die präzise Eingabe der WP-Koordinaten haben wir ja bisher immer genutzt um ein Ziel eindeutig anfliegen zu können.

@Braini: Was mich interessieren würde: Wie hast Du Dir denn die Übermittlung der Koordinaten in der Luft vorgestellt? Würdest nur Du die dann wissen und gibst sie uns dann durch oder wie sah Dein Szenario aus?

Gruß
Vader

Brainstorm

unregistriert

8

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:20

Ich war selbst auch schon der Meinung, ich hätte das mal irgendwie (unbewusst) gemacht. Da das allerdings auch in meiner Anfangszeit war, bin ich mir nicht sicher, ob ich mir das eventuell nur eingebildet habe. Da wir aber zu zweit schon die gleiche Einbildung haben, besteht die Möglichkeit dass das wirklich mal ging, oder besondere Umstände dazu geführt haben. Ich hab mich Anfangs öfter über neu entdeckte oder verlorengegangene Steuerpunkte gewundert. Für reine Einbildung halte ich es daher nicht. Vader hatte gestern die Vermutung geäußert, ich hätte eventuell den Ausweichflugplatz für einen zusätzlichen Steuerpunkt halten können, was ich gar nicht für so unmöglich halte. Wahrscheinlich liegts wohl daran.

Da die Jungs von BS aber unserer Meinung sind (dass es wohl nicht Möglich ist) geh ich nun auch mal davon aus. Shark hat ja ein überzeugendes Argument hierzu geliefert. Das bei einer echten F-16 die Daten aus dem Briefing mitgebracht und dann nur eingespeist werden, klingt logisch. Bin mir aber immer noch nicht ganz sicher darüber, ob dies alles ausschließlich über einspeißung geschieht, oder ob der Pilot sekundär doch über die von mir erfragte Funktion verfügen kann.

Ich bin halt erstmal davon ausgegangen, dass ein Pilot sich die Route auf der Karte vorskizziert, sich die GPS-Daten seiner Steuerpunkte rausschreibt und diese dann währen den Systemchecks in die Maschine gibt. Hierzu hätte er genau diese Funktion nämlich gebraucht. Jedes andere Waffensystem, welches ich beim Bund kennengelernt habe, funktioniert auch auf genau diesem Prinzip (sofern Koordinaten überhaupt gebrauch werden)

9

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:28

Jepp, beim Tornado z.B. werden die Koordinaten über einen Digitizer wärend der Flugplanung eingegeben und auf Band gespeichert (normale Audio-Kassette wie man sie aus dem Stereo-Bereich kennt). Im Flieger wird die dann eingelegt und vom System ausgelesen.

Hab' mich früher schon immer gefragt was wohl passieren würde, wenn der WSO die Kassette vertauscht und statt der Flugdaten, Heino oder die Willdecker Herzbuben einlegen würde? :D

Gruß
Vader

Brainstorm

unregistriert

10

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:42

Zitat

Original von Vader
...
@Braini: Was mich interessieren würde: Wie hast Du Dir denn die Übermittlung der Koordinaten in der Luft vorgestellt? Würdest nur Du die dann wissen und gibst sie uns dann durch oder wie sah Dein Szenario aus?
...


Ich wollte in einem Teil von Korea eine riesen Bombingrange machen. der restliche Teil sollte wie ein Übungsgebiet á la "White Sands" aussehen. Jeder Flugzeugtyp wäre sofort (ohne weitere Veränderungen der Te) zur Verfügung gestanden. Genügend Tanker in der Luft, um auch eventuell 8 Stündige Einsätze fliegen zu können etc.

Das hätte (und wird auch noch) ne Masse an Arbeit für zukünftige Te´s erspart. Es soll halt ein Übungsgebiet werden, in dem man frei nach Schnauze fliegen kann. Wird man abgeschossen, kein Problem, einfach in die nächste Maschine hüpfen und weiter gehts.

Die Eingabe der Wegpunkte hätte einiges an Zeit gekostet, die man wohl am Besten nutzt, wenn man noch am Boden ist. Dadurch wollte ich euch etwas dazu bringen, euch wieder mehr mit dem Drumherum der F-16 vertraut zu machen.
- Was bewirkt der Fuel Dump Switch
- Wozu überhaupt Druckausgleich in den Tanks?
- Was passiert wenn ich dem INS nicht genügend Zeit gebe, bevor ich das Flugzeug bewege?

Im gesammten gesagt, wollte ich etwas mehr Verantwortung mit dem Umgang der einzelnen Geräte im Pit erzwingen. Bei unseren Flügen (Taxi- oder Runwaystarts) übernimmt diese Verantwortung bereits der Falcon. Das ist meiner Meinung nach wie das anschieben helfen bei einem Kind, wenn es gerade lernt sich auf dem Fahrrad zu halten.

Wer von euch könnte denn so ohne weiteres einen Rampstart machen, ohne dabei nachlesen zu müssen und ist sich zudem noch sicher, dass dann alle Instrumente so funktionieren, dass man nicht z.B. wegen mangels an Druck im Tank keinen Treibstoff mehr bekommt und deshalb vom Himmel fällt? Ich wette weniger als die Hälfte.