Du bist nicht angemeldet.

IRON WOLF - Lone Survivor -

Montag, 20. November 2017, 17:22 - Von Dro16 - 0 Kommentare

IRON WOLF - Amber Fox

Samstag, 4. November 2017, 17:12 - Von Dro16 - 0 Kommentare





S. dazu auch den AFR des C/O

Funkmitschnitt

IRON WOLF - North Stream

Samstag, 21. Oktober 2017, 14:54 - Von Dro16 - 0 Kommentare

IRON WOLF - Doomsday Clock

Samstag, 21. Oktober 2017, 14:43 - Von Dro16 - 0 Kommentare



IRON WOLF - Northern Challenge

Freitag, 29. September 2017, 19:27 - Von Dro16 - 0 Kommentare



IRON WOLF - Cold Blade

Mittwoch, 6. September 2017, 15:04 - Von Dro16 - 0 Kommentare



by Col Keule

IRON WOLF - Painful Progress

Sonntag, 20. August 2017, 15:55 - Von Dro16 - 0 Kommentare

IRON WOLF - Poison Garden

Sonntag, 20. August 2017, 15:53 - Von Dro16 - 0 Kommentare

IRON WOLF - Essential Harvest

Sonntag, 20. August 2017, 15:51 - Von Dro16 - 0 Kommentare

IRON WOLF - Tidal Wave

Montag, 17. Juli 2017, 13:53 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by Col Dro16

by Col Keule

IRON WOLF - Crowning Inquest Day4

Freitag, 7. Juli 2017, 16:08 - Von Dro16 - 0 Kommentare

IRON WOLF - Crowning Inquest Day3

Samstag, 17. Juni 2017, 13:55 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by Col Dro16

IRON WOLF - Crowning Inquest Day2

Freitag, 16. Juni 2017, 15:13 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by Col Keule

IRON WOLF - Crowning Inquest Day1

Freitag, 16. Juni 2017, 15:10 - Von Dro16 - 0 Kommentare



by Col Keule

Iron Wolf - Frozen Ground

Samstag, 25. Februar 2017, 14:50 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Iron Wolf - Wobblin Goblin

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:42 - Von Dro16 - 0 Kommentare



Iron Wolf - Storm Tide

Donnerstag, 5. Januar 2017, 12:04 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Iron Wolf - Violent Abduction

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 17:20 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Iron Wolf - Final Effort

Mittwoch, 2. November 2016, 10:03 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Iron Wolf - Gamla Stan

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 19:05 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by LtCol Keule

Iron Wolf - RECCE/Show of Force

Donnerstag, 29. September 2016, 08:47 - Von Dro16 - 0 Kommentare


Iron Wolf - Der Anschlag

Montag, 26. September 2016, 20:15 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Iron Wolf - Ferry Flight

Montag, 26. September 2016, 20:13 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Iron Wolf - Abschluss der Umschulung

Montag, 26. September 2016, 20:09 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by Maj Paladin

Fly out - Mission Accomplished

Donnerstag, 14. Januar 2016, 08:29 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by LtCol Keule

Day 22 - The Final

Donnerstag, 7. Januar 2016, 08:31 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by LtCol Keule

Day 21 - Macbeth

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 16:22 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by LtCol Keule

Day 19 - Auf Bewährung!

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 10:31 - Von Dro16 - 0 Kommentare



by LtCol Keule

Day 18 - Range Day

Freitag, 2. Oktober 2015, 13:25 - Von Dro16 - 0 Kommentare


FROM:

USAFE Aegean Command, Iraklion, Crete
Oberst i.G. Fröhlich

TO:

C/O 1st Glory Wings, Kasteli Air Base, Crete
Col K. “Dro16” D. o.V.i.A.

COPY TO:

USAFE, Ramstein, Germany
Gen. Gorenc

Allied Joint Force Command Naples, Italy (JFC Naples)
Admiral Mark E. Ferguson III.

DTG: 021800Zoct17

Betr.: Einsatzbereitschaft 1st Glory Wings

hier: NRF-Zertifizierung: Das Qualitätssiegel für fliegende Verbände

Meine Herren Piloten!

Die 1st Glory Wings ist seit dem 30.04.2017 im Rahmen der Operation „Trojan Shadows“ eingesetzt, dies zum ersten Mal in ihrer Geschichte als Teil der Nato Response Force (NRF). Dieser innerhalb kürzester Zeit weltweit verlegbare schnelle Eingreifverband der NATO umfasst eine breite Palette militärischer Fähigkeiten, um für ein breit gefächertes Aufgabenspektrum gewappnet zu sein und stellt die Speerspitze aller NATO-Einheiten dar.

Ihre hohe Leistungsfähigkeit zeigte die Staffel in einer Vielzahl von Operationen über der koreanischen Halbinsel, die Erfolge welche dabei erzielt wurden hatten einen großen Anteil am erstmaligen Nachweis der „Full Operational Capability“, welcher zu Einsatzbeginn festgestellt wurde. Diese Zertifizierung, für die Fähigkeit in der NRF (NATO-Response Force) eingesetzt zu werden, kommt einem “Ritterschlag” gleich.

Im Auftrag des Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE) Mons/Belgien, wurde nach der Auswertung der letzten Einsatzberichte der 1st Glory Wings ein NRF-Überprüfungsprozess angeordnet.

Ein Grund dafür ist die hohe Verlustrate der Staffel, zusätzlich soll die Qualifikation für die Zusammenarbeit mit einem „Spotter“ (FAC) nachgewiesen werden.

Eine NRF-Zertifizierung oder der Nachweis als „Schnelle Eingreiftruppe der NATO“ eingesetzt werden zu können bedarf umfangreicher Überprüfungen und Tests. Da solch ein hocheffizientes Kräftedispositiv in einer sehr hohen zeitlichen Verfügbarkeit stehen muss, sind diese umfassenden Fähigkeitsbewertungen erforderlich.

Es ist die einhellige Meinung unserer vorgesetzten Dienststellen, dass der Ausbildungsgrad der 1st GW zurzeit nicht den Einsatzerfordernissen entspricht.

Diese Überprüfung im Laufe einer Operation durchzuführen wird zunächst als „unglücklich“ angesehen. Die negativen Ereignisse der letzten Wochen geben aber keine Handlungsspielraum für einen weiteren Aufschub. 43 verlorene F-16, eine Unmenge an Beschädigungen und den Spitzenreiter („Wrecker“) in den eigenen Reihen, dieser mit 8 verlorenen Maschinen, spricht nicht gerade für den Status der „uneingeschränkten Einsatzbereitschaft“!

Ich bin aber der festen Überzeugung, dass ihre Staffel diesen Test bestehen wird und wir dann gut aufgestellt in die Zukunft blicken können.

Das Prüfteam wird am 04.Oktober anreisen, der Tag der Durchführung wurde auf den 06.10.2017 terminiert. Einzelheiten sind vor Ort abzusprechen.

Ich wünsche Ihnen für das Kommende viel Erfolg und erwarte den Abschlussbericht bis

NLT: 041200Zoct17

In der festen Überzeugung eine erfolgreiche Zertifizierung verbleibe ich

mit kameradschaftlichem Gruß

Ihr

H.-J. Fröhlich
Oberst i.G.

ANLAGEN

PRÜFMATRIX

Poseidon´s Trident - part II

Mittwoch, 30. September 2015, 16:32 - Von Dro16 - 0 Kommentare


by Major Keule

Poseidon´s Trident - part I

Freitag, 25. September 2015, 13:51 - Von Dro16 - 0 Kommentare



by Maj Keule

Back to the Roots

Mittwoch, 2. September 2015, 14:47 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Final Cut

Donnerstag, 6. August 2015, 11:05 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Project 112

Samstag, 11. Juli 2015, 10:49 - Von Dro16 - 0 Kommentare



by Maj Keule

Foxtrot 217

Freitag, 3. Juli 2015, 17:28 - Von Dro16 - 0 Kommentare



by Maj Keule

One Mission - One Team!

Freitag, 20. März 2015, 18:25 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"Stop SEOSAN Support"

Montag, 26. Januar 2015, 15:31 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Baschar al-Assads Chemiewaffen

Donnerstag, 13. November 2014, 17:35 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Operation "Northwoods"

Samstag, 12. Juli 2014, 18:13 - Von Dro16 - 0 Kommentare

SWEEP aufgerieben!

Freitag, 30. Mai 2014, 14:10 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Crossbow erfolgreich!

Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:24 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Fly Out!

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 15:05 - Von Dro16 - 0 Kommentare



Good Luck!

Rückblick Israel V

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 10:17 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Rückblick Israel IV

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 10:17 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Rückblick Israel III

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 10:16 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Rückblick Israel II

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 10:15 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Rückblick Israel I

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 10:14 - Von Dro16 - 0 Kommentare



Operation "KYSUCCESS"

Montag, 10. Dezember 2012, 18:39 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"11-22 - Operation HUSKY - mod"

Donnerstag, 15. November 2012, 19:38 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"11-22" - 1st GW "Ready4Combat"

Mittwoch, 29. August 2012, 17:19 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"11-22" - 1st GW "out"

Freitag, 27. Januar 2012, 18:15 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"11-22" -Auswertung Swordfish

Samstag, 24. September 2011, 14:59 - Von Dro16 - 0 Kommentare

11-22: Auswertung "Twilight Attacks"

Samstag, 6. August 2011, 13:52 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"11-22" - Twilight Attacks

Dienstag, 8. März 2011, 19:04 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Desaster!

Donnerstag, 17. Februar 2011, 17:29 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"11-22" - Flash Over

Donnerstag, 3. Februar 2011, 17:32 - Von Dro16 - 0 Kommentare

++++++++++++++++++++++++++++++++++++GEHEIM+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



+++++++++++++++++++++++++++++++++++GEHEIM+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Emergency Request!

Samstag, 22. Januar 2011, 15:06 - Von Dro16 - 0 Kommentare

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++TOP SECRET+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++TOP SECRET+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anerkennung der Leistung!

Freitag, 14. Januar 2011, 19:25 - Von Dro16 - 0 Kommentare

"MOKP`O INVASION" - 1st GW erfolgreich zurück!

Donnerstag, 13. Januar 2011, 17:44 - Von Dro16 - 0 Kommentare

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Änderung Einsatztaktik nach "Dry-Run"

Samstag, 8. Januar 2011, 16:01 - Von Dro16 - 0 Kommentare

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++TOP SECRET+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++TOP SECRET+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

"11-22" - 5. Einsatz "Mokp´o Invasion"

Samstag, 25. Dezember 2010, 19:30 - Von Dro16 - 0 Kommentare

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

























Komplette Unterlagen unter Flugplan oder unter "WarStory" im Forum!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einsatzpatch verliehen!

Freitag, 10. Dezember 2010, 15:11 - Von Dro16 - 1 Kommentar

KADENA Airbase/Südkorea
HQ 1st GW VFW
-Commanding Officer-

DTG: 091800Ldec10

An alle Piloten!

Mit Abschluss des 4. Einsatzes "11-22", hat

Captain R. "Troublemaker" S..

die Voraussetzung zur Verleihung des "The Forgotten War Patch" erfüllt.



Anerkennung für die bisher gezeigte Leistungen im Rahmen dieser Einsatzflüge über der koreanischen Halbinsel.

Ich bitte den X/O, LtCol "TheWitch", um die Übersendung des Patches.

Die Auswertung der Einsatzstatistik zeigt eine weitere eindrucksvolle Zahl auf:

Der C/O der Staffel kehrte mit seinem 100. Abschuss zurück!

Im Auftrag

K. "Dro16" D.
Colonel und C/O

Erfolgreicher Überführungsflug!

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 18:16 - Von Dro16 - 0 Kommentare

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

1st GW im Brennpunkt!







+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

"11-22" - Seoul gefallen!

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 19:49 - Von Dro16 - 0 Kommentare

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++











+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

"11-22" - second run

Sonntag, 28. November 2010, 14:39 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Nach anfänglichen Erfolgen der Alliierten Kräfte verstärken die Nordkoreaner ihre Truppen und ziehen den Belagerungsring um Seoul immer enger.

News


Auftrag 1st GW





Good Luck!

Der C/O

Erfolgreich zurück! 2x50!

Donnerstag, 25. November 2010, 17:30 - Von Dro16 - 0 Kommentare

KIMPO Airbase/Südkorea
HQ 1st GW VFW
-Commanding Officer-

DTG: 251800Lnov10


Nach den beiden erfolgreichen Einsätzen im Rahmen der Operation "11-22", bei dem die Staffel ihre Leistungsfähigkeit eindrucksvoll demonstrieren konnte, muss die Leistung von Col. A. "Jaws" S. herausgehoben werden.

Ihm gelang es, 6 Feindflugzeuge und 5 AG-Targets zu zerstören.

Mit dieser überzeugenden Abschussrate hat

Col. "J." seinen 50. Abschuss



erzielt bzw. schon überschritten.- Anerkennung!

Zeitgleich führte unsere Staffel ihren 50. Einsatzflug im Rahmen der WarStory "The Forgotten War" durch.

Durch den aufopferungsvollen Kampf unsere Staffel konnte der Angriff der nordkoreansichen Truppen zunächst gestoppt werden. Seoul bleibt eingeschlossen, die Vorbereitungen zum Ausbruch aus dem Kessel laufen.

Aktuelle Einsatzstatistik folgt!


Good Luck!

Im Auftrag

Der C/O

Erster Lagebericht zu "11-22"

Samstag, 20. November 2010, 11:13 - Von Dro16 - 0 Kommentare

KIMPO Airbase/Südkorea
HQ 1st GW VFW
-Commanding Officer-

An alle Piloten der Staffel!

Ein erster Lagebericht zu den Ereignissen der letzten Stunden.











Einsatzbefehl unter Flugplan. Der C/O erwartet in Anbetracht der kritischen Lage eine starke Beteiligung - es geht um alles!

Good Luck!

Im Auftrag

K. "Dro16" D.
Colonel und C/O

"11-22" - der Beginn!

Freitag, 19. November 2010, 20:56 - Von Dro16 - 0 Kommentare

KIMPO Airbase/Südkorea
HQ 1st GW VFW
-Commanding Officer-

DTG: 220800Anov10

An alle Piloten der Staffel! DRINGEND +++ DRINGEND +++ DRINGEND

Es ist soweit!

Womit keiner gerechnet hat ist eingetroffen - DPRK-Kräfte haben den 38. Breitengrad überschritten und sind tief auf südkoreanisches Gebiet vorgedrungen.

SEOUL ist eingeschlossen - Luftlandungen im Rücken der eigenen Kräfte - große Geländegewinne durch nordkoreanische Panzertruppen.

Die Lage ist völlig chaotisch - die Kommunikationswege sind zusammengebrochen.

"Stand by" - weiter Einzelheiten und Einsatzbefehl folgt!

Im Auftrag

Der C/O

Kritische Pressestimmen

Freitag, 12. November 2010, 10:22 - Von Caesar - 0 Kommentare


Zitat

BEDINGT EINSATZBEREIT?

In Südkorea sind derzeit 12 US-amerikanische Luftwaffeneinheiten stationiert. Ihre Aufgabe: gemeinsam mit südkoreanischen Einheiten patrouillieren, aufklären, abschrecken, Frieden sichern. Ein internes Gutachten bescheinigt jetzt: Trotz hoher Standards bei Ausrüstung und Wartungsstand der Maschinen erfüllen mehr als die Hälfte der stationierten Piloten nicht mehr den Status „combat ready“; sie gelten als nicht einsatzbereit.

Kimpo Airbase, ein kleiner Regionalflughafen einer Vorstadt am norwestlichen Rand der Hauptstadt und Metropole Seoul. Hier sind die 1st Glory Wings, einst Aushängeschild des pazifischen Luftwaffenkommandos, PACAF genannt, stationiert. Der Commanding Officer der Staffel, Klaus D., ist Anfang 50 und hat, wie die meisten seiner Piloten, Einsatzerfahrungen in verschiedenen Konflikten von Panama bis zum Balkan gesammelt. Seine Staffel gilt als „Troubleshooter“. Wo immer es in der Welt brennt und die USA intervenieren müssen, sind sie dabei. Entweder an erster Stelle oder als direkte Reserve.

Doch diese Zeiten scheinen vorerst vorbei zu sein, denn nach uns vorliegenden internen Papieren erfüllen viele Piloten der Staffel nicht mehr die vorgegebenen Leistungsstandards.
Zu schwer, zu schwach, zu unflexibel, so kann das Fazit des Berichts mit einfachen Worten zusammengefasst werden.

Datengrundlage für das Gutachten ist eine kürzlich durchgeführte Leistungsstandfeststellung, die neben fliegerischen Elementen auch theoretische Inhalte abfragte und die körperliche Fitness testete. Einen zu absolvierenden Testflug im gehobenen Anspruchsniveau konnten die wenigsten Flieger erfolgreich zu Ende fliegen. Schäden im zweistelligen Millionenbereich seien bei der Übung entstanden. In den Testkategorien „Beherrschung der Technik“ lautet die abschließende Einschätzung schlicht: „unterdurchschnittlich“.

Und auch die Ergebnisse der jüngsten Einsatzflüge stimmen PACAF nicht zufrieden.
So kommt ein interner Prüfbericht zu dem Absturz einer Boeing mit hochrangigen Regierungsvertretern auf dem Weg zum G-20-Gipfel von Japan nach Seoul über dem japanischen Meer am vorvergangenen Dienstag zu dem Ergebnis, dass nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden könne, dass das Fehlverhalten der Piloten im unmittelbaren Geleitschutz für diesen Vorfall ursächlich sein könne.
Im Klartext heißt das: es besteht die Möglichkeit, dass die Verkehrsmaschine von eigenen Piloten abgeschossen wurde. PACAF und die US-Regierung dementieren diese Interpretation. Noch, denn fest steht in jedem Fall: die US-Luftwaffe hat sich seitdem an keinem Einsatz im Luftraum über Südkorea und Japan mehr beteiligt.

Commanding Officer D. nimmt unsere Rechercheergebnisse wortlos zur Kenntnis. Man solle sich an die Pressestelle bei PACAF in Seoul wenden, antwortet er kurz angebunden. Seine Piloten beweisen täglich einen hohen Ausbildungsstand erklärt er und verweist auf die maßgeblichen Erfolge bei dem international gebilligten Präventivschlag gegen nordkoreanische Atomanlagen. Auch die Ergebnisse der
Leistungsstandfeststellung will er nicht weiter kommentieren. „Die Auswertung läuft."

Sein Stellvertreter, Jochen D., ein Pilot wie aus dem Bilderbuch, verweist dagegen stolz auf die Statistik der Staffel seit ihrer Stationierung in Südkorea: 48 Einsatzflüge, über 1.000 Flugstunden, nur „verhältnismäßig wenige“ Abstürze, Trefferbilanz 4:1. Zahlen die für sich sprechen, so findet jedenfalls der Lieutenant Colonel und Executive-Officer D.

Dennoch, PACAF und das Verteidigungsministerium sind besorgt. 120 Jagdflugzeuge vom Typ F-16 sind allein den Piloten in Kimpo verloren gegangen. Über 30 davon auf Grund von Pilotenfehlern. Vor dem Hintergrund des sich verschärfenden Konflikts zwischen Nord- und Südkorea sicherlich keine beruhigenden Erkenntnisse.

Aus Seoul berichtete Steve Urkel


Aus: "Kaine´s Airforce Weekly", Asiatische Ausgabe, von Fr., 12.11.2010.



1000. Flugstunde Korea

Dienstag, 9. November 2010, 21:43 - Von Dro16 - 4 Kommentare

KIMPO Airbase/Südkorea
HQ 1st GW VFW
-Commanding Officer-

DTG:
081800Lnov10


1st Glory Wings vom 48. Einsatzflug zurück!

Auch wenn die Begleitumstände welche zum Absturz der Passagiermaschine von Fluge 870A geführt haben noch nicht endgültig geklärt sind, so gilt es nach Auswertung der Einsatzstatistik folgende Zahl hervorzuheben:

Unsere Staffel hat die 1000. Flugstunde über der koreanischen Halbinsel absolviert!

Aktuelle Statusübersicht der WarStory „The Forgotten War“ unter: Statistik_48

Einige interessante Zahlen:

- bei 48 Missionen wurden 469 Sorties geflogen (Bezeichnung für einen einzelnen Einsatz eines einzelnen Flugzeugs )

- 432 Feindflugzeuge wurden zerstört

- 120x wählten unsere Piloten den Schleudersitz zum Ausstieg, wobei nur 55x ein Feindflugzeug die Ursache war

- Verhältnis 4:1, d.h., bei vier Flügen erfolgt gem.Statistik ein „Eject“

- 32x war der Faktor des „Human Errors“ ausschlaggebend ;(

- 10x trat das „worst-case-scenario“ für jeden Piloten ein - „Friendly Kill“ :cursing:

Der C/O spricht allen Teilnehmern seine Anerkennung für die gezeigten Leistungen aus. Ich denke, wir hatten eine Menge Spaß und bleibende Eindrücke.

Auf die nächste Phase der WarStory "The Forgotten War".

Gruß

Dro16

Breaking News

Mittwoch, 3. November 2010, 17:42 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Topmeldung

Was geschah mit Flug 870A?

Passagiermaschine Opfer der Militärs?

107 Tote in der Korea-Straße!

Nach erster Stellungnahme eines Militärsprechers in Seoul, kam es gegen
17:39 Uhr Ortszeit in der Korea-Straße zu einem verhängnisvollen Zwischenfall.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache wurde eine Passagiermaschine vom Typ Boeing 707-300, mit hochrangigen US-Politikern besetzt, abgeschossen. Die US-Delegation war auf dem Weg zum "G-20 Gipfel", welcher im Zeitraum 11./12. November in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul stattfindet.
Als Begleitschutz wurden Kräfte der 1st Glory Wings eingesetzt.

Ob die Ursache für den Absturz in einem techn. Defekt oder in eine Verkettung unglücklicher Umstände zu suchen ist, oder ob tatsächlich nordkoreanische Kräfte mit beteiligt waren, kann im Augenblick nur gemutmaßt werden.
Unbestätigten Meldung nach soll es in dieser Zeit zu einem Luftkampf zwischen Flugzeugen vom Typ F-16 (US) und J-7E (DPRK) in dieser Area gekommen sein.

Weitere Berichte folgen!

Anlagen
1. Absturzort
2. Erste Bilder von Suchmannschaften
3. Wrackteile

Breaking News

Samstag, 30. Oktober 2010, 17:20 - Von Dro16 - 0 Kommentare

Topmeldung

USA – Südkorea -Absage des
Manövers vor G20-Gipfel-



Nach heftiger Kritik aus China haben die USA und Südkorea ein kurz vor dem G20-Gipfel geplantes gemeinsames Manöver abgesagt. Damit sollten vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs aus den 20 führenden Industrie- und Schwellenländern Konflikte mit China und Nordkorea vermieden werden.
China hatte die Übung im Gelben Meer, an dem auch der atomar getriebene US-Flugzeugträger George Washington teilnehmen sollte, als Bedrohung des Verhältnisses zu den USA verurteilt.


Nach scharfen Reaktionen auf den Luftangriff „TWILIGHT ATTACKS“ (s.u.), wurde die südkoreanische Armee in höchste Alarmbereitschaft versetzt. „Mit Unterstützung durch US-Aufklärungstechnik sei es möglich die Grenze zu Nordkorea lückenlos zu überwachen “, so ein Sprecher, „…man sei auf alles vorbereitet und stehe für die Sicherheit der Teilnehmer, auch für den chinesischen Regierungsvertreter, ein.“

Vorbefehl 1st Glory Wings VFW

- Teile der Staffel eskortieren Teilnehmer vom Rendezvouspunkt bis SEOUL Airbase.
- Ziel ist die Unversehrtheit der hochrangigen Regierungsvertreter.

Einzelheiten folgen!

Im Auftrag


K. Dro16" D.
Colonel ud Commanding Officer

Reaktionen auf Operation "Twilight Attack"

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 23:05 - Von Caesar - 2 Kommentare

Zitat

Donnerstag, 21.10.2010, "The Korean Times" (Südkorea)
Angriff auf nordkoreanische Atomanlage -
Pjöngjäng und Peking rufen den UN-Sicherheitsrat an.

Zitat

Samstag, 23.10.2010, "The international herald tribune" (USA)
Nordkorea erbittert über Zerstörung seiner Atomanlage

Zitat

Montag, 25.10.2010, "Bild-Zeitung" (Deutschland)
DREHT DER IRRE JETZT DURCH?
Kim Jong Il ruft zum heiligen Krieg des Vaterlandes auf


Zitat

Mittwoch, 27.10.2010, "CNN"

...N E W S F L A S H...


Stündlich ausgestrahlter Sonderbericht eines CNN-Korrespondenten in der schwedischen-Botschaft Pjöngjang


Sprecher:

In einer eilig einberufenen Sondersitzung der Arbeiterpartei Nordkoreas droht Staatspräsident Kim Jong Il indirekt Vergeltungsangriffe für den am vergangenen Dienstag erfolgten Präventivschlag US-Amerikanischer und Südkoreanischer Luftwaffe auf die Atomanlage bei Musudan-ri an der Nordostküste Nordkoreas. In seiner Rede vor den führenden Köpfen der Partei und des Militärs sagte Kim Jong Il:

Einblendung, übersetzter O-Ton:

"Die Verteidigung der Freiheit und Unabhängigkeit Koreas wird das bisher heroischste Kapitel der koreanischen Geschichte! Es wird für alle freiheitsliebenden Völker der Welt als ein glänzendes Beispiel der Verteidigung der nationalen Freiheit, Würde und Ehre, der Verteidigung der Demokratie als echte Volksherrschaft gegen profitgierige Imperialisten, Finanzhaie und Unterdrücker der Rechte der Völker und der Menschenrechte stehen. Fast alle Völker der Welt einschließlich der Mehrheit des Volkes der USA sprechen stets von schmutzigen und verbrecherischen Kriegen der USA-Imperialisten gegen die friedliebenden Völker der Welt. Aber die Politiker der USA haben aus ihren verbrecherischen Kriegen nur die Lehre gezogen, dass man diese Kriegs- und Eroberungspolitik fortsetzen müsse. Sie bedrohen heute nach wie vor die KDVR, sie bedrohen die VR China, Myanmar (Burma), Libyen, den Sudan und andere arabische Staaten, den Iran, die Demokratische Republik Kongo, Angola, Simbabwe und neuerdings auch Rußland mit Vernichtungskriegen. Sie bedrohen auch z.B. Indonesien und wollen es zerstückeln und rekolonialisieren. Und bedroht werden alle Staaten, die sich der menschenverachtenden Weltdiktatur des USA-Finanzkapitals widersetzen.

-Applaus-

Wir geloben, unsere koreanische Heimat bis zum letzten Tropfen Blut zu verteidigen und mit heißem Willen die Einheit der Nation herzustellen!"


-tosender, nicht enden wollender Applaus, die Nationalhymne wird eingespielt-

Sprecher:


Gleichzeitig ließ Kim Jong Il die entlang der Demarkrationslinie um den 38. Breitengrad stationierten Armee- und Luftwaffeneinheiten in höchste Alarmbereitschaft versetzen. Im Landesinneren stationierte Reserveverbände haben sich zum Schutz strategisch bedeutsamer Ziele im Inland in Marsch gesetzt. Die Schiffe und Boote der nordkoreanischen Marine haben unterdessen ihre Heimathäfen verlassen.

-Steve Urkel-, CNN Pjöngjang

Rätselhafter Zwischenfall: Gesunkenes Kriegsschiff schreckt Südkorea auf

Mittwoch, 29. September 2010, 15:08 - Von Troublemaker - 0 Kommentare

09. September 2010, 20:27 Uhr

Neuerlicher Zwischenfall im Grenzgebiet: Ein südkoreanisches Kriegsschiff mit 104 Menschen an Bord ist gesunken – möglicherweise nach einem Angriff eines nordkoreanischen Torpedobootes. Mehrere Leichen sind bereits geborgen worden, nach anderen Besatzungsmitgliedern wird noch gesucht.


Nach einem noch ungeklärten Zwischenfall nahe der umstrittenen innerkoreanischen Seegrenze ist ein südkoreanisches Kriegsschiff mit 104 Menschen an Bord gesunken. Die Korvette „Cheonan“ ging nahe der Insel Baengnyeong im Gelben Meer unter. Ein Armeesprecher sagte, 58 der Insassen seien gerettet worden, über das Schicksal der übrigen Besatzungsmitglieder konnte er zunächst keine Angaben machen. Die Regierung in Seoul berief eine Krisensitzung ein.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1

Nach Angaben des südkoreanischen Präsidialamtes war unklar, ob das Schiff nach einem Scharmützel mit der nordkoreanischen Marine sank. Regierungsvertreter sagten der Agentur Yonhap, am Heck der „Cheonan“ habe es kurz vorher eine Explosion gegeben. Yonhap berichtete unter Berufung auf Marinevertreter, mehrere Leichen seien geborgen worden. Etwa 40 Seeleute wurden demnach vermisst. Sechs Marineschiffe und die Küstenwache waren an der Rettungsaktion beteiligt.

Auftrag der 1st Glory Wings VFW ist es, die personelle und materielle Einsatzbereitschaft zu erhöhen und das Training zu intensivieren. Es gilt die neuen Piloten schnellstens in die Staffel zu integrieren um somit mit einer schlagkräftige Truppe für die kommenden Aufgaben gerüstet zu ein.

Die Zeichen stehen auf Sturm. die 1st GW VFW ist bereit!

Im Auftrag

K. "Dro16" D.
Colonel und C/O

Lage Korea

Freitag, 26. März 2010, 23:39 - Von Caesar - 78 Kommentare

Aktualisierung der Lage im Real Life:

Rätselhafter Zwischenfall
Gesunkenes Kriegsschiff schreckt Südkorea auf

26. März 2010, 20:27 Uhr

Neuerlicher Zwischenfall im Grenzgebiet: Ein südkoreanisches Kriegsschiff mit 104 Menschen an Bord ist gesunken – möglicherweise nach einem Angriff eines nordkoreanischen Torpedobootes. Mehrere Leichen sind bereits geborgen worden, nach anderen Besatzungsmitgliedern wird noch gesucht.

Nach einem noch ungeklärten Zwischenfall nahe der umstrittenen innerkoreanischen Seegrenze ist ein südkoreanisches Kriegsschiff mit 104 Menschen an Bord gesunken. Die Korvette „Cheonan“ ging nahe der Insel Baengnyeong im Gelben Meer unter. Ein Armeesprecher sagte, 58 der Insassen seien gerettet worden, über das Schicksal der übrigen Besatzungsmitglieder konnte er zunächst keine Angaben machen. Die Regierung in Seoul berief eine Krisensitzung ein.

Nach Angaben des südkoreanischen Präsidialamtes war unklar, ob das Schiff nach einem Scharmützel mit der nordkoreanischen Marine sank. Regierungsvertreter sagten der Agentur Yonhap, am Heck der „Cheonan“ habe es kurz vorher eine Explosion gegeben. Yonhap berichtete unter Berufung auf Marinevertreter, mehrere Leichen seien geborgen worden. Etwa 40 Seeleute wurden demnach vermisst. Sechs Marineschiffe und die Küstenwache waren an der Rettungsaktion beteiligt.

Eine Sprecherin des südkoreanischen Präsidialamtes sagte, der Zwischenfall müsse aufgeklärt werden, Priorität habe zunächst die Rettung der Schiffbrüchigen. Für Samstag war ein weiteres Krisentreffen der Regierung geplant. Yonhap zufolge werden drei verschiedene Ursachen geprüft: ein Angriff eines nordkoreanischen Torpedobootes, eine nordkoreanische Mine oder eine Explosion von Munition an Bord der Korvette.

Nach Angaben des südkoreanischen Generalstabes gab es zum Zeitpunkt des Zwischenfalls keine ungewöhnlichen militärischen Bewegungen auf der nordkoreanischen Seite der Seegrenze.

Die rivalisierenden Staaten hatten sich im November erstmals seit sieben Jahren ein Feuergefecht im Gelben Meer geliefert. Damals wurden die beteiligten Schiffe beschädigt. Zwischen den beiden Nachbarstaaten auf der koreanischen Halbinsel hatten in jüngster Zeit die Spannungen nach Manövern der südkoreanischen Streitkräfte mit der US-Marine zugenommen. Nordkorea steht international unter Druck, sein Atomprogramm einzustellen und auf eine militärische Nutzung zu verzichten.

Gleichzeitig ist das Land auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen, da seine marode Wirtschaft kaum in der Lage ist, genügend Güter für die eigene Bevölkerung zu produzieren.
AFP/Reuters/lw