Du bist nicht angemeldet.

Team-Speak-Server

CLAUSEWITZ FÜR UNTERWEGS

„Die Strategie bestimmt den Punkt, auf welchem, die Zeit, in welcher und die Streitkräfte, mit welchen gefochten werden soll; sie hat also durch diese dreifache Bestimmung einen sehr wesentlichen Einfluss auf den Ausgang des Gefechts.“

Dieser Satz Clausewitz' aus den 1830er Jahren hat die Entwicklung der Waffentechnik bis heute überlebt und zeigt sich auf Ebene unserer Simulation beispielsweise hervorragend in der Einsatzplanung eines Package:
In Planung und Koordination der Aufgaben der einzelnen Flights im Package liegt die Grundlage, ob es erfolgreich wirken kann, sein Einsatz abgebrochen werden muss oder ob es, im schlimmsten Fall, aufgerieben wird.

Dass es dabei nicht darum geht, möglichst ausgefeilte Schlachtpläne zu entwerfen und komplizierte Manöver auszuführen, ist später aufbauend auf Clausewitz' Grundaussage in zahlreichen Studien als „Ökonomieprinzip“ erkannt und dargelegt worden. Basierend unter anderem auf den Tücken der FRIKTION, die wir bereits kennengelernt haben, kommt beispielsweise Einstein zu seiner Feststellung „Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.“

Einfachheit beginnt für Clausewitz mit der Überlegenheit der Zahl und der Konzentration der Kräfte im Raum. „Die beste Strategie ist: immer recht stark zu sein, zuerst überhaupt und demnächst auf dem entscheidenden Punkt. [Es gibt] kein höheres und einfacheres Gesetz für die Strategie als das: seine Kräfte zusammenhalten.“

1

Donnerstag, 28. Juni 2018, 19:36

AGM-84 Training 26.06.2018

Debrief Fury 1 2 !

Trotz ausgezeichneter Vorbereitung und Handouts von DRO16 (wirklich "Erste Sahne") schlichen sich einige Probleme ein.

1. Problem , unser Server war nicht in Betrieb, dadurch kein Briefing mit MIKOGO, war aber leicht zu umgehen da ja das Handout im Forum verlinkt war und jeder der es sich nicht ausgedruckt hatte konnte ja LIVE mitlesen und schauen.
2. Problem, wir konnten das Spiel nicht über unseren Server spielen und mussten ausweichen, Flexibel wie wir sind haben wir uns Dankenswerterweise im Game auf Caruso und mit dem Validator und IVC auf Paladin verbunden.
3. Problem, entweder das zurückdrehen des Treibstoffes oder irgendwas in den Victoy Conditionen war nicht richtig, deshalb mussten wir zweimal aus dem Game,
Dann jedoch hat es hingehauen, 16 Maschinen und ATC Ziri waren unterwegs zu unserem ersten Etappenziel in MEDINAT, Airport KUUM-NI zum Hotpitrefuel.
Man sollte denken mit einer leichten Maschine, lange Landebahn sollte es ein leichtes sein zu landen, war aber nicht so. da jetzt die 05R blockiert war musste der Rest auf der kurzen Landebahn 05L landen.
Der Vollständigkeit halber muss noch angemerkt werden, einige mussten einen Turnaround und eine Maschine ein Emergency landing machen, was aber für unsere ATC Maj. ZIRI kein Problem darstellte.
Der Zeit geschuldet, die wir durch eingangs geschilderte Probleme hatten, brachen wir die Übung in KUUM-NI ab und haben uns fürs neuerliche Training auf den nächsten Dienstag verabredet.

CONCLUSIO: ohne Server sind wir fast aufgeschmissen, haben jedoch im Notfall mit Caruso und Paladin eine stabile Verbindung. Die Zeit die wir vorher verlieren, können wir nicht wieder einholen. (Na ja, an einem anderen Dienstag) :thumbsup:

Wir haben wieder etwas gelernt und mir hat der Flugabend trotz aller Pannen spaß gemacht. War durch die Papierlage bestens vorbereitet und werde nächsten Dienstag meine mir Aufgetragenen Ziele bekämpfen. :thumbup:

lg.opasi :)

2

Donnerstag, 28. Juni 2018, 20:21

Danke Otto!

Zur Ergänzung für die Teile welche einen AFR zur Mission "Pillar of Defense" erwartet haben.

Aufgrund der geschilderten Problemfelder und der daraus resultierenden "Gesamtzeit" für die Mission, wurde diese mit dem Zwischenstopp auf KUUM-NI beendet.

Fazit

- Ein durch MC angepasster Spritvorrat wird im Loadout nicht angezeigt. Eine weitere Verringerung lässt den Flug, dann bei 0, im Status "Canceled" erscheinen.

- Die mitgeführte Menge wird auf 4000 lbs erhöht.

- Durch die massiven Spawnprobleme auf KIMPO, hier für die Bahn 14, wird der TO in der kommenden Wochen nach Norden erfolgen.

- Meine Bitte an Ziri, den Flights im Abstand von mind. 1 min die Startfreigabe zu erteilen.

Hintergrund, es kam beim Anflug auf KUUM-NI zu einem zu "dichten Auffahren"! Hier sind auch die Leads gefordert, dies mit Blick auf die Anzeigeinstrumente, einen entsprechenden Abstand zum vorherigen Flight aufzubauen. Stichwort: "Abort, going around..."

Wenn dann alle schön in "Line" sind und das Spacing passt wäre es Wunsch des C/O, wenn es zu keinem "Überholen" im Finale kommen würde....

Ach ja, eine harte Landung verbietet sich, alle Maschinen werden zur Auftragserfüllung gebraucht!

T. (neu): Di,03.07.2018, beginnend ab KIMPO.... Mission komplett!

Gruß
Dro16
-------------------------------------------------------------------------------------------------- Geboren zu fliegen, aber gezwungen zur Arbeit!

Ähnliche Themen